>>Blû® secco    >>Blû® semi-secco


Die halbtrockene Variante, Blû® semi-secco, ist außergewöhnlich frisch und fruchtig im Geschmack. Ein Verführer mit langer Geschichte. Blû® semi-secco besinnt sich auf seine Wurzeln. Im Gegensatz zum trockenen Prosecco ist er in seiner Ursprungsform als halbtrocken ausgebaut. Damals wie heute verspricht er pure italienische Lebensfreude!




Die Bauern um Valdobbiadene, so erzählt die Legende, hätten vor vielen Jahrhunderten in der sagenumwobenen Cartizze den Prosecco entdeckt. Inmitten des Weinberges kelterten sie in ihren kleinen Hütten die Trauben, die sie dem felsigen Untergrund der Steilhänge abgetrotzt hatten. Später im Herbst zogen sie sich in ihre Siedlungen in der Tiefebene des Veneto zurück. Der einbrechende Winter stoppte schon bald die Gärung und im Frühling fanden die Bauern einen nach Äpfeln und Wiesenblumen duftenden, halbtrockenen perlenden Wein vor.

Prosecco ist also nicht eine Erfindung dieser Tage, sondern blickt auf eine lange Tradition zurück. Die Natur wies dabei den Produzenten die Richtung.